Bemusterung bei Helma – Ablauf der Bemusterung beim Hausbau

Mit der Bemusterung wird der Hausbau konkreter. Jetzt hei├čt es Au├čenfarbe, Dach, Fenster, T├╝ren usw. festlegen. Hierf├╝r haben wir uns auf den Weg nach Lehrte/ Niedersachsen gemacht, wo die Bemusterung f├╝r alle Helma-Kunden stattfindet. In der Regel ist die Bemusterung f├╝r 2 Tage angesetzt.

Helma Bemusterungszentrum
Helma Bemusterungszentrum in Lehrte Niedersachsen

  1. Der Bemusterungstermin
  2. Die Bemusterung in Lehrte
  3. Mittagspause – Einmal durchschnaufen
  4. Der zweite Tag der Bemusterung f├╝r unseren Hausbau
  5. Nachbetrachtung der Bemusterung

Der Bemusterungstermin

Im Juni war es endlich soweit und die Bemusterung f├╝r unseren Hausbau bei Helma stand an. Nach dem zun├Ąchst die Finanzierung gekl├Ąrt, der Grundriss geplant und der Hausbauvertrag unterschrieben wurde, ist schon einige Zeit vergangen. Helma spricht auf auf Ihrer Internetseite von einer Terminvergabe zwischen 4-12 Wochen (Stand 05.07.2019). Wir haben aber leider erst einen Termin, nach dem wir alle ben├Âtigten Unterlagen schnellstens vorgelegt hatten, nach ca. 16 Wochen bekommen. Da Helma den Bauantrag allgemein erst nach der Bemusterung anfertigt, vergeht hierbei nat├╝rlich eine Menge Zeit.

Unsere Bemusterung war f├╝r Montag und Dienstag angesetzt. Helma bezahlt eine ├ťbernachtung. Im Preis enthalten ist ebenfalls einmal Fr├╝hst├╝ck, Mittagessen und Abendbrot. Die Unterkunft ist in dem nahe gelegenen (ca. 3 Autominuten vom Bemusterungszentrum entfernt) Median Hotel. Vorab haben wir von Helma eine Brosch├╝re mit dem Ablauf der Bemusterung erhalten. In dieser sind auch noch einmal die Materialien aus der Bau- und Leistungsbeschreibung aufgef├╝hrt, die in dem Standardpreis enthalten sind. Grunds├Ątzlich ist zu empfehlen, dass ein festes Budget gesetzt und dieses auch eingehalten wird. Wir haben bei unserer Finanzierung einen mittleren vierstelligen Betrag eingeplant. Ob wir diesen eingehalten haben, lest ihr am Ende.

Tipp: Nicht alle M├Âglichkeiten, Materialien und Anpassungen bei der Bemusterung f├╝r den Hausbau zeigen lassen. Wenn man erst einmal etwas gesehen hat, wie es sp├Ąter aussehen kann, f├Ąllt es schwer sich davon zu trennen.

Die Bemusterung in Lehrte

Als wir in dem Musterhauspark eintrafen, begr├╝├čte uns auf unserem Parkplatz ein Schild mit unseren Namen. Nach der Begr├╝├čung durch unsere Betreuerin der Bemusterungsabteilung, der Bauzeichnerin und unseres Bauleiters, ging es auch direkt los mit der Durchsprache der technischen Zeichnungen. Dabei werden z.B. die Grundst├╝cksh├Âhen f├╝r Schmutzwasserabfluss, Position der PKW Pl├Ątze und der Grundriss des Hauses besprochen.

Anschlie├čend stand die eigentliche Bemusterung des Hauses an. Zu Beginn ging es um Auswahl der Au├čenputzfarbe und des Sockelputzes. Die Auswahl der Farben ist endlos. Daher sollten sich Bauherren schon im Vorfeld Gedanken ├╝ber die Au├čenfarbe machen. Im Standardpreis ist die Au├čenputzfarbe mit einem Hellbezugswert von 75 bis 100% enthalten. D.h. wer einen etwas dunkleren Au├čenputz haben m├Âchte, muss daf├╝r extra zahlen. Wir haben uns f├╝r eine Au├čenfarbe mit einem Hellbezugswert von 80 entschieden.

Hinweis: Sollte f├╝r den zuk├╝nftigen Wohnort ein Bebauungsplan existieren, dann k├Ânnen Hausau├čenfarbe, Dachfarbe usw. vorgeschrieben sein. Hierbei muss man sich dann an diese Vorgaben halten und ist in der Auswahl etwas eingeschr├Ąnkt.

Als n├Ąchstes stand die Auswahl der Dachziegel an. Hier haben wir uns f├╝r einen schwarz-matten Dachziegel entschieden. Zus├Ątzlich haben wir eine titanverzinkte Regenrinne gew├Ąhlt. Bei den Au├čenfensterb├Ąnken haben wir uns f├╝r eloxiertes Aluminium und f├╝r die Innenfensterb├Ąnke f├╝r Marmor in Jura-Gelb entschieden. Nat├╝rlich kann auch au├čen z.B. Marmor oder Granit gegen Aufpreis gew├Ąhlt werden. Wir finden die Au├čenb├Ąnke aus dunklem Aluminium optisch aber auch sehr passend.

Vor der Mittagspause war noch die Auswahl der T├╝ren f├Ąllig. Unsere neue Eingangst├╝r hat einen eingelassenen Halbmond aus Glas. Diesen haben wir gegen Aufpreis durch Milchglas getauscht. Bei den Innent├╝ren haben wir uns f├╝r wei├če T├╝ren mit einer leichten Holzmaserung entschieden.

Mittagspause – Einmal durchschnaufen

Nach diesen zahlreichen Eindr├╝cken stand erst einmal die Mittagspause an. Wir hatten nun erst einmal Zeit alles zu verarbeiten. Das Mittagessen fand im Meridan Hotel zusammen mit unserem Bauleiter statt. Hierbei hatten wir Gelegenheit einander kennenzulernen. Zum Mittag gab es ein Buffet mit reichlich Auswahl. Die Kosten wurden von Helma ├╝bernommen.

Nach der Mittagspause ging es weiter mit der Bemusterung der Treppe. Hierbei standen zwei Varianten zur Auswahl, die im Preis inbegriffen sind. Zum einen w├Ąre das eine Bolzentreppe (gel├Ąndertragende Konstruktion) und zum anderen eine Holzwangentreppe. Wir haben uns f├╝r die gel├Ąndertragende Konstruktion entschieden.

Anschlie├čend war die Auswahl der Badausstattung an der Reihe. Hierbei sucht man bei Helma aus verschiedenen Serien wie z.B. Villeroy & Boch, Ideal Standard oder Duravit die Waschbecken oder Sp├╝l-WC aus. Elemente wie z.B. das Waschbecken f├╝r die obere Etage k├Ânnen aber nicht einzeln aus dem Angebot genommen werden. Sollten Bauherren dies wollen, dann empfiehlt es sich das Waschbecken trotzdem zu nehmen, aber nicht einzubauen. Das Wunsch-Waschbecken kauft man dann direkt bei dem Hersteller oder in einem Fachgesch├Ąft. Das Waschbecken aus der Bemusterung kann man beispielsweise sp├Ąter verkaufen.

Nach den Badarmaturen stand noch die Wahl der Badewanne an. An dieser Stelle haben wir lange ├╝berlegt, eine andere Badewanne zu nehmen, die nicht im Standard enthalten ist. Letztendlich haben wir uns aber dagegen entschieden. Wir werden evtl. sp├Ąter die Badewanne direkt beim Hersteller oder in einem Fachgesch├Ąft kaufen.

Am Ende des ersten Tages haben wir mit unserem Baubetreuer noch die technischen Details f├╝r den Bauablauf besprochen. Damit war dann auch der erste Tag der Bemusterung abgeschlossen und es ging zur├╝ck ins Hotel um alle bisherigen Informationen zu verarbeiten.

Der zweite Tag der Bemusterung f├╝r unseren Hausbau

Am n├Ąchsten Morgen ging es wieder zum Helma Bemusterungspunkt zum zweiten Teil der Bemusterung unseres Hausbaus. Am Abend zuvor sind wir noch einmal alle Posten der Bemusterung durchgegangen und haben 1-2 Positionen noch gestrichen, wie z.B. den Waschbeckenunterschrank. Wir haben aber auch eine neue Position aufgenommen. Dabei handelte es sich um den Steuerkasten f├╝r die Fu├čbodenheizung im oberen Stockwerk. Diesen wollen wir nun doch unter Putz einbauen lassen.

Im Anschluss wurden noch einmal alle Positionen der Bemusterung vorgelesen und von uns per Unterschrift best├Ątigt. Damit war die Bemusterung beendet und wir haben uns auf den Heimweg gemacht.

Nachbetrachtung der Bemusterung

Das Bemusterungszentrum von Helma ist mit seinen zahlreichen Musterh├Ąusern sehr gro├č. Nahezu alles was bei der Bemusterung ausgew├Ąhlt werden kann, ist dort vorhanden und kann bemustert werden. Die Dauer von zwei vollen Tagen haben wir in unserem Fall nicht voll ausgesch├Âpft. Falls Bauherren aber auch Au├čenanlagen, Maler- und Verlegearbeiten ├╝ber Helma erledigen lassen, dann sind zwei volle Tage f├╝r die Bemusterung durchaus angemessen. Die Auswahl der Fliesen erfolgt in der Regel, zu einem sp├Ąteren Zeitpunkt, bei einem Fachh├Ąndler in der Region.

Wenn sich Bauherren mit dem, wie wir finden, durchaus hochwertigem Standard zufriedengeben, dann wird man auch f├╝ndig. Ansonsten kann eine Bemusterung schnell teuer werden. Falls bestimmt Posten bei der Bemusterung aus der Bau- und Leistungsbeschreibung gestrichen werden, dann wird dies von Helma nur mit 75% gutgeschrieben. Daher sollten Posten, die evtl. sp├Ąter nicht gebraucht werden, schon vor der Vertragsunterschrift rausgenommen werden. Sollte sich Bauherren dann doch daf├╝r entscheiden, k├Ânnen diese bei der Bemusterung wieder aufgenommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.