Rohbau – Vom ersten Stein bis zum Dach decken

Die Erdarbeiten sind abgeschlossen und die Bodenplatte wurde gegossen. Als n├Ąchste Bauphase stand nun der Rohbau an. Das ist nun endlich die spannende Phase, in der man ein Gef├╝hl daf├╝r bekommt, wie das sp├Ątere Haus einmal aussehen wird. Zu Beginn stand das Mauern der W├Ąnde an.

  1. Der Rohbau beginnt mit dem Mauern der W├Ąnde
  2. Der Dachstuhl wird gerichtet und das Dach gedeckt
  3. Die Fenster und Eingangst├╝r werden eingesetzt

1. Der Rohbau beginnt mit dem Mauern der W├Ąnde

Am Wochenende vor Beginn der Maurer-Arbeiten kamen wir aber noch einmal ordentlich ins Schwitzen. Wir erhielten von unserem Helma Bauleiter die Benachrichtigung, dass der Stromanschluss auf unserem Grundst├╝ck nicht ausreicht. Leider ist dies Helma nicht bei den zwei Vorbegehungen der Baustelle aufgefallen. Also haben wir uns schnell ans Telefon gesetzt und die umliegenden Elektrounternehmen angerufen. Das erste Unternehmen schien unsere Not ausnutzen zu wollen und verlangte einen ├╝berteuerten Preis. Zum Gl├╝ck haben wir noch weiter telefoniert und konnte ein Elektriker finden, der uns den neuen Stromanschluss rechtzeitig und zu einem Bruchteil des anderen Unternehmens setzen. Ein gro├čer Dank an Elektro P├Âhnl.

Somit konnten die Maurer ohne Verz├Âgerung mit Ihrer Arbeit beginnen. Unser Haus wird aus Poroton-Ziegeln in monolithischer Bauweise gebaut. Als Ziegel wird ein T 10 verbaut.
Das Wetter spielte Ende Oktober gl├╝cklicherweise auch mit. Bei unter 5 Grad empfehlen sich Maurerarbeiten n├Ąmlich nicht. Zun├Ąchst wurden die Au├čenecken und -w├Ąnde gemauert. Anschlie├čend wurden die Innenw├Ąnde gestellt. Das Mauern des Erdgeschosses hat ca. eine Woche gedauert.

  • Beginn des Rohbau

    Der Rohbau beginnt
  • Rohbau Steinsaege Poroton Steine

    Steins├Ąge f├╝r Poroton Steine
  • Rohbau Durchgang

    Druchgang K├╝che zum Wohnzimmer

Als n├Ąchstes wurden die St├╝tzen f├╝r die Erdgeschossdecke aufgestellt und mit Bewehrungsstahl sowie Beton gegossen. Nachdem die Decke trocken war, ging es auch sofort mit Mauern des Obergeschosses weiter. Die nichttragenden Innenw├Ąnde bestehen in unserem Haus ebenfalls aus Poroton-Ziegeln. F├╝r das Mauern des Erd- und Obergeschosses hat das Gewerk ca. 2,5 Wochen ben├Âtigt.

  • Rohbau Innenw├Ąnde Eingang

    Die St├╝tzen werden aufgestellt
  • Rohbau Zimmer Obergeschoss

    Zimmer im Obergeschoss
  • Innenausbau Obergeschoss

    Innenausbau des Obergeschosses
  • Frontansicht Rohbau

    Frontansicht Rohbau

Alternativ k├Ânnen die nichttragenden W├Ąnde auch aus Gipsplatten gestellt werden. Die Vorteile von Gipsplatten sind zum einen der niedrigere Preis und dass keine gr├Â├čere Trockenzeit ben├Âtigt wird. Des Weiteren sind sp├Ątere Wanddurchbr├╝che leichter zu realisieren als bei einer massiven Wand. Trockenbauw├Ąnde lassen sich zwar schneller errichten, die Zeitersparnis ist aber vernachl├Ąssigbar. Die Massivw├Ąnde werden beim Hausbau nicht wesentlich l├Ąnger errichtet.

Der Vorteil der Massivbauweise ist, dass die W├Ąnde einen wesentlich besseren Schall- und Brandschutzwert aufweisen. Au├čerdem speichern sie l├Ąnger W├Ąrme und haben eine h├Âhe Tragf├Ąhigkeit, z.B. wenn H├Ąngeschr├Ąnke angebaut werden sollen. Hier muss jeder selber entscheiden, welche Eigenschaften einem wichtiger sind.

2. Der Dachstuhl wird gerichtet und das Dach gedeckt

Als zweite Phase des Rohbaus stand das Richten des Dachstuhls an. Dieser wurde zu unserem Erstaunen innerhalb eines Tages gerichtet. Das Gewerk kam fr├╝h am Morgen und am sp├Ąten Nachmittag haben wir von unseren Nachbarn ein Foto mit dem fertigen Dachstuhl zugesandt bekommen.

Wer sich nun fragt ob wir ein Richtfest gefeiert haben, nein das haben wir aus zeittechnischen Gr├╝nden und so kurz vor der Weihnachtszeit leider nicht geschafft. Wir planen aber nach dem die Fenster und die Eingangst├╝r eingesetzt wurden, ein sogenanntes Dichtfest statt eines Richtfestes zu feiern.

In der Folgewoche ging es dann weiter mit Dachfolie und Lattung, bis zum Decken des Daches mit den Dachziegeln. Wir haben uns bei unserem Haus f├╝r Dachziegel in der Farbe schiefergrau entschieden. Diese waren bei der Bemusterung bereits im Standard enthalten. Das Gewerk hat f├╝r das Richten und Decken des Daches ca 1,5 ÔÇô 2 Wochen ben├Âtigt.

Gerichtetes Dach

  • Lattung auf dem Dach

    Lattung auf dem Dach
  • Rohbau mit gedecktem Dach

    Rohbau mit gedecktem Dach

3. Die Fenster und Eingangst├╝r werden eingesetzt

Als dritte Phase stand das Einsetzen der Fenster und Eingangst├╝r an. Leider konnte dies nicht, wie von unserem Baubetreuer versprochen, noch vor Weihnachten erfolgen, sondern erst im neuen Jahr. Zwischen Weihnachten und Anfang Januar hat Helma zwei Wochen Betriebsferien. Somit wurden die Fenster und die Eingangst├╝r dann in der Kalenderwoche 3 eingebaut. Das Einstellen und Komplementieren der Fenster erfolgt erst vor der Haus├╝bergabe.

Fenstereinbau

Insgesamt muss man Helma und den einzelnen Gewerken ein gro├čes Lob aussprechen. Bisher ist beim Rohbau alles ziemlich reibungslos abgelaufen. Wir haben f├╝r die komplette Bauphase einen externen Baubetreuer. Dieser hat bisher noch keine M├Ąngel gefunden. Er hat uns lediglich darauf hingewiesen noch ein bis zwei Nachweise einzufordern.

Als n├Ąchstes geht es dann weiter mit dem Au├čenputz sofern das Wetter mitspielt und dem Innenausbau speziell Heizung und Elektrik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.